Warum gehe ich nach Hong Kong?

Neben Tokyo wollte ich noch mindestens eine der anderen großen, asiatischen Metropolen besuchen. Die Entscheidung fiel mir nicht ganz leicht…

In Dubai habe ich ohnehin zwei Zwischenstopps, doch die Stadt erschien mir aus mehreren Gründen nicht reizvoll genug für einen Stop-Over. Kuala Lumpur lag auf dem Weg, wäre mir nach den ruhigen Tagen in Bhutan aber wahrscheinlich zu trubelig gewesen.

Am Ende überlegt ich zwischen Singapur und Hong Kong. Zwei Dinge haben am Ende geholfen mich für Hong Kong zu entscheiden:

  1. Viele unglaublich tolle Architektur-Bilder, die mein Fotografen-Herz ganz neugierig gemacht haben.
  2. Die schwärmerischen Erzählungen meines guten Freunds Simon, der einige Monate in Hong Kong verbracht hat.

Und so heißt es ganz am Ende meiner Reise, bevor ich wieder nach Deutschland zurückfliege: Hong Kong, ich kommeeeeee.

 

Es gibt ein sehr schönes Zitat über die ‚Perle des Orients‘, wie Hong Kong auch genannt wird:

“You can leave Hong Kong, but it will never leave you.”
― Nury Vittachi

Mal schauen, ob es mir am Ende auch so gehen wird…

Simply Hong Kong. Simply me.

Bis bald.

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.