Warum gehe ich nach Bhutan?

Das Land des Donnerdrachens ist so besonders und speziell, dass es glaube ich die wenigsten auf dem Schirm haben. Und dennoch ist es so faszinierend, dass ich mich ganz besonders freue dieses Land zu bereisen. Warum?

  1. Bhutan ist das Königreich des Glücks. Schon seit dem 18. Jahrhundert gilt das Bruttonationalglück als höchstes Ziel des Landes. Eine sehr weise und humanistische Einstellung, die ich gerne unterstütze.
  2. Es gibt zwar noch ein Königspaar, dieses hat sich allerdings quasi selbst entmachtet und seine Rolle aufs Repräsentieren reduziert. Mit der Begründung, dass ein Volk selbst besser weiß, was gut ist für es selbst als es ein einzelnes Königspaar je wissen könnte, wurde die Demokratie eingeführt. Faszinierend, oder?
  3. Die starke Verbundenheit zum Buddhismus macht dieses Land sehr reizvoll für mich. Auf diese einzigartige Tempelkultur bin ich neugierig.

Bhutan

Und spätestens seit ich mit Bernita Müller von Wainando Travel über dieses faszinierende Land gesprochen habe und sie von einer „ganz besonderen Lebenserfahrung“ gesprochen hat, wird mir ganz warm ums Herz, wenn ich an meine Reise dort hin denke.

 

Bhutan: wo liegt das?

Bhutan liegt in Südasien, herrlich eingebettet zwischen Nepal, Tibet/ China und Indien, und ist landschaftlich vom Himalaya-Gebirge geprägt.

 

Warum ist Bhutan so teuer?

Bhutan ist in der Tat kein Schnäppchen-Reiseland, wie viele andere. Denn jeder Tourist muss je nach Reisezeit mindestens 200-250 US-Dollar Eintrittsgeld bzw. Mindestumsatz pro Tag bezahlen. Das klingt erst mal viel, jedoch wird dieser direkt mit den Kosten vor Ort verrechnet, z.B. mit dem Fahrer, dem Guide, den Übernachtungskosten, der Verpflegung etc.

Individuelle, spontane Rucksack-Touristen wird man hier daher kaum finden, der Trip muss vorab über ein zertifiziertes Reisebüro gebucht werden. Warum das Ganze? Ungefähr 60 Dollar von dieser Tagespauschale kommen anscheinend sozialen Projekten, Projekten zur Erhaltung der Kultur und Umweltschutzprojekten zu Gute. Diese Entwicklung unterstütze ich gerne.

 

10 Tage werde ich dort sein. Ich freue mich auf ein besonderes Erlebnis und intensive Momente im Land des Glücks.

Simply Bhutan. Simply me.

 

 

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.